Fragen zum Thema; Beschaffungslogistik, Ordner 8
 
Kapitel 1: Beschaffungslogistik ( Für alle Antworten zum Thema; Beschaffungslogistik, klicken Sie hier... )
 
1. Erklären Sie den Begriff  "ABC-Analyse"
 
2. Nennen Sie 5 Abläufe einer ABC-Analyse für das Einkaufsvolumen.
 
3. Die Zugehörigkeit von Artikeln zu den drei Kategorien kann im Materialbereich im Rahmen der Beschaffung zu entsprechenden Handlungsweisen führen. Nennen Sie 5 Beispiele für A - und C-Teile.
 
4. Erklären Sie den Begriff "Die XYZ Analyse"
 
5. Was dient die kombinierte Betrachtung der ABC- und XYZ-Analyse?
 
6. Erklären Sie den Begriff "Das Beschaffungsportfolio"
 
7. Erklären Sie den Begriff "Normstrategien" ( Ausführlich )
 
8. Was sind Standardteile / Unkritische Produkte?
 
9. Wie ist die Normstrategie für diese Produkte?
 
10. Was sind Hebelprodukte / Kernprodukte?
 
11. Wie ist die Normstrategie für diese Produkte?
 
12. Was sind Engpassprodukte?
 
13. Wie ist die Normstrategie für diese Produkte?
 
14. Was sind Strategische Produkte?
 
15. Wie ist die Normstrategie für diese Produkte?
 
16. Nennen Sie 6 mögliche Beschaffungsstrategien
 
17. Was bedeutet Global Sourcing?
 
18. Was sind die Vor -und Nachteile von Global Sourcing?
 
19. Welche Güter Eignen sich besonders gut für Global Sourcing?
 
20. Nennen Sie Hinderungsgründe für ein erfolgreiches Global Sourcing
 
21. Global Sourcing kann als Organisationsform im Rahmen einer?
 
22. Erklären Sie den Begriff "Single Sourcing"
 
23. Grundsätzlich zielt das Single Sourcing auf eine Vielzahl von Verbesserungspotenzialen. Im Rahmen einer langfristigen Partnerschaft wird angestrebt, nennen Sie 5 Beispiele
 
24. Nennen Sie 5 Voraussetzungen für Single Sourcing
 
25. Was ist das Ziel des Single-Sourcings?
 
26. Erklären Sie den Begriff "Multiple Sourcing"
 
27. Erklären Sie den Begriff "Sole Sourcing"
 
28. Erklären Sie den Begriff "Modular Sourcing /System Sourcing" ( Baugruppen- oder Systembezug )
 
29. Welche Vorteile sind bei einer konsequenten Anwendung des Modular-Sourcing- Konzeptes möglich? Nennen Sie 5
 
30. Erklären Sie den Begriff "System Sourcing"